Neuigkeiten aus der Region

10.12.2019

Spendenaktion an die Zieglerschen

„Selbst ein kleiner Betrag kann viel bewirken“, mit diesem Grundsatz gehen auch die Auszubildenden der TeleData GmbH voran. Diese spendeten 500,00 EUR an die Johannes-Ziegler-Stiftung.

Das Stadtwerk am See und die TeleData haben am 21. Juli 2018 zu einem gemeinsamen Tag der offenen Tür eingeladen. An diesem Tag wurde in verschiedenen Stationen das Häfler Unternehmen vorgestellt. Viele Mitmach-Aktionen und die TeleData Cocktailbar luden die Besucher zum Verweilen ein. Im Rahmen des Events hatten die Besucher die Möglichkeit, sich an einer Spendenaktion zu beteiligen. Im Laufe des Tages kam ein dreistelliger Betrag zusammen, der vom Unternehmen großzügig auf 500,00 EUR aufgerundet wurde.

Die Auszubildenden aller drei Einstellungsjahre der GmbH durften selbst entscheiden, wohin die Summe gespendet werden soll. Die Fünf haben sich schnell für die Johannes-Ziegler-Stiftung, die Stiftung des diakonischen Unternehmens Die Zieglerschen in Wilhelmsdorf, entschieden. „Wir möchten mit der Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen noch einmal unser Interesse an regionalen Projekten und Organisationen beweisen. Wir selbst sind noch nicht lange aus diesem Alter heraus und hätten uns sicherlich auch über Hilfe gefreut“, erzählt TeleData Azubi Kevin Jonek. „Wir sorgen mit TeleData nicht nur für eine weltweite Verbindung, sondern möchten uns besonders für unsere Region stark machen. Deshalb war es für uns schnell klar, dass wir ein Projekt aus unserem Netzgebiet unterstützen möchten.“

Gemeinsam möchten Sie mit Ihrer Spende dem Konzept der „Altshauser Ferienfreizeit“ Beihilfe zusprechen. Bereits seit über 10 Jahren bietet die Johannes-Ziegler-Stiftung für Kinder aus einkommensschwachen Familien kostenlose Ferien an. „Der Bedarf ist riesig! Wir schreiben jährlich 48 Plätze aus und die sind immer ausgebucht. Da wir diese Ferien ausschließlich über Spenden finanzieren, freuen wir uns umso mehr, dass wir auf solche freiwilligen Zuwendungen und regionalen Firmen zählen können“, so Vanessa Lang, Teamleitung Armutsdiakonie der Stiftung.

„Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere Auszubildenden, welche neben der doch sehr technischen Ausbildung auch gewisse soziale Kompetenzen von uns vermittelt bekommen. Umso größer ist die Freude, dass sie sich für solche Projekte einsetzen.“, freut sich der kfm. Geschäftsführer Armin Walter.

 

Mehr Informationen zu den Zielerschen unter www.zieglersche.de