Kontakt
+49 7541 5007-0
info@teledata.de
Mehr Highspeed für meine Heimat.
13.4.2022

Breitbandförderprojekt Tettnang

Jetzt geht’s ab! 1. Bauabschnitt ist online.

Ein Meilenstein im Förderprojekt zum Breitbandausbau in Tettnang ist erreicht. Der erste von vier Bauabschnitten steht kurz vor Finalisierung. Die ersten Kunden surfen bereits mit Highspeed anstatt im Schneckentempo durchs Netz des regionalen Telekommunikationsanbieters TeleData GmbH aus Friedrichshafen.

Mithilfe der millionenschweren Förderung von Bund und Land, konnten die Partner TeleData und das Stadtwerk am See gemeinsam mit der Stadt Tettnang den sogenannten „weißen Flecken“ – das sind Haushalte mit bisher nur schlechter Internetverbindung – des ersten Bauabschnitts an den Kragen gehen. Inbegriffen waren die Ortschaften Bürgermoos inklusive des örtlichen Gewerbegebiets sowie Obereisenbach/Krumbach. „Genau vor einem Jahr haben wir mit dem ersten Bauabschnitt begonnen. Wir setzten die Tiefbauunternehmen parallel ein, so waren wir sehr schnell im Bau. Wir sind sehr stolz, dass wir bei einem so großen Projekt planmäßig mit dem ersten Bauabschnitt fertig sind – das ist gerade heute keine Selbstverständlichkeit“, freut sich Mark Kreuscher, Leiter Netze beim Stadtwerk am See. Um den Bauablauf höchst effektiv zu gestalten, hat das Stadtwerk zunächst alle nötigen Tiefbauarbeiten durchgeführt sowie die Glasfaserhausanschlüsse gebaut und erst daraufhin die Glasfaserkabel eingeblasen. Dennoch kam es aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Projekt zu Lieferengpässen. Das betrifft hauptsächlich den Bereich der Hausanschlüsse in Obereisenbach. Hier wird mit einer Fertigstellung in den nächsten Wochen gerechnet.

„Insgesamt wurden im ersten Bauabschnitt 36,7 Kilometer Tiefbau getätigt, wobei der ländliche Bereich Obereisenbach/Krumbach natürlich den größten Teil von 10,5 Kilometer in Anspruch nahm. Zudem sind bis heute 54,1 Kilometer Glasfaserkabel eingeblasen“, so der kaufmännische TeleData Geschäftsführer Armin Walter. „Es freut uns sehr, dass wir mit derzeit 169 Hausanschlussaufträgen eine sehr hohe Abschlussquote erreicht haben. Das spiegelt die Notwendigkeit solcher Ausbauszenarien deutlich wider.“

„Ich freue mich sehr, betont der Tettnanger Bürgermeister Bruno Walter, dass wir mit unserer Strategie des Tettnanger Weges richtig lagen. Gemeinsam mit einem starken und zuverlässigen regionalen Partner haben wir frühzeitig die Weichen für den Ausbau gestellt. Und wollen diesen auch konsequent fortsetzen. Die umfangreichen Zuschüsse von Bund und Land spielen dabei ebenfalls eine zentrale Rolle.“

Die angeschlossenen Haushalte dürfen sich ab sofort neben superschnellem Internet mit Downloadraten von derzeit bis zu 1 Gbit/s, Telefonie in bester Sprachqualität und grenzenlosem TV-Vergnügen auch über einen regionalen Ansprechpartner freuen. „Der Support des TeleData Kundenservice war einfach klasse. Das kannte ich so noch nicht und hat mich positiv überrascht“, erzählt Helmar Aßfalg, der als erster Privatkunde in diesem Förderprojekt online gegangen ist.

Die TeleData weist darauf hin, dass interessierte Haushalte, die bereits das Glasfaserkabel eingeblasen bekommen haben, gerne auf den TeleData Kundenservice zugehen und sich über die Telekommunikationsprodukte beraten lassen können (T 0800 5007 100 [kostenfrei], E service@teledata.de, Kundenzentrum Kornblumenstraße 7, 88046 Friedrichshafen).

Für Geschäftskunden ist dann tatsächlich auch noch mehr drin: von Rechenzentrums- oder Cloudleistungen über Standortvernetzungen bis hin zu höheren Bandbreiten. „Wir sind sehr glücklich darüber, an unserem Firmenstandort in Bürgermoos nun endlich eine stabile und schnelle Internetanbindung nutzen zu können“, so der TeleData-Geschäftskunde Rene Baltensperger, Geschäftsführer der Aktiv Trading GmbH.

Derzeit laufen neben den Fertigstellungen der letzten Hausanschlüsse aus dem ersten Bauabschnitt, die Tiefbauarbeiten des zweiten Abschnitts. Weitere Informationen zum Baufortschritt stehen unter www.teledata.de/tettnang zur Verfügung.

 

Sie haben Fragen?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Pressesprecherin
Jana Klesz
+49 7541 5007-260