Kontakt
+49 7541 5007-0
info@teledata.de
Mehr Highspeed für meine Heimat.
14.5.2021

TeleData warnt vor FragAttacks

Sicherheitsforscher sind diese Woche auf die WLAN-Schwachstelle „FragAttack“ aufmerksam geworden. Diese Schwäche im System von vielen WLAN fähigen Geräten (auch Spielekonsolen, Handys, Drucker, Routern etc.) ermöglicht es Hackern diese Geräte zu kapern. Diese Sicherheitslücke tatsächlich auszunutzen, gilt jedoch als recht schwierig und somit eher unwahrscheinlich.

Um diese Lücke zu schließen und das Sicherheitsrisiko somit zu eliminieren, hat der Hersteller der bei TeleData verwendeten FRITZ!Boxen bereits reagiert und hierfür ein entsprechendes Softwareupdate bereitgestellt. Hierzu empfehlen wir Ihnen, dass auf Ihrer FRITZ!Box Oberfläche zur Verfügung stehende Update, vorzunehmen. Dies muss jedoch manuell, von jedem Kunden (TeleData FIBER, VDSL & DSL), eigenständig installiert werden.

In folgender Schritt für Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie innerhalb kürzester Zeit, Ihre Hardware ganz einfach selbst aktualisieren können.

Zum Aufrufen der Benutzeroberfläche benötigen Sie keine aktive Internetverbindung. Sie benötigen lediglich ein internetfähiges, mit der FRITZ! Box verbundenes Endgerät, mit einem Internetbrowser. Um sich erfolgreich anmelden zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Öffnen Sie auf einem mit der FRITZ! Box verbundenen Endgerät Ihren Internetbrowser (z.B. Chrome, Firefox, Safari etc.)

2. Geben Sie hier in der Adresszeile fritz.box ein. Sollte dies nicht funktionieren können Sie alternativ: 192.168.178.1 oder 169.254.1.1 probieren

3. Geben Sie Ihr FRITZ! Box Kennwort ein: bei der FRITZ! Box 7590 finden Sie das Kennwort auf der Unterseite der FRITZ! Box. Bei den Modellen 7490, 7390, 6360 und 6490 wird das Passwort beim ersten Aufrufen der Benutzeroberfläche selbst vergeben

4. Sie befinden sich nun auf der Oberfläche der FRITZ! Box und können das Update vornehmen:
   4.1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ! Box auf "System"
   4.2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Update"
   4.3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues FRITZ!OS suchen"
   4.4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Update jetzt starten"

Unsere TeleData Cable Kunden erhalten dieses Update automatisiert und es müssen keine weiteren Schritte vorgenommen werden.
Die bereitgestellte Software wurde selbstverständlich bereits von TeleData getestet und unsere Systeme daran angepasst.

Folgendes Statement hat „AVM“, auf Ihrer Homepage (www.avm.de) zum Thema FragAttacks veröffentlicht:
„WLAN-Schwachstelle „FragAttacks“
Sicherheitsforscher haben heute auf die WLAN-Schwachstelle „FragAttacks“ aufmerksam gemacht. Die Schwachstelle ist herstellerunabhängig und betrifft viele WLAN-Geräte wie Smartphones, Notebooks, Router oder Spielekonsolen. Eine unerlaubte Ausnutzung von FragAttacks ist nicht bekannt und könnte auch nur in der direkten räumlichen Nähe zum WLAN erfolgen. Die Sicherheit von Diensten wie Mail oder Apps, die eine Verschlüsselung mit TLS-Verfahren durchführen, oder von Internetverbindungen über HTTPS-Seiten ist von der Schwachstelle nicht beeinträchtigt. Praktische Auswirkungen von FragAttacks sind nach aktuellem Kenntnisstand unwahrscheinlich.
AVM hat den Roll-out von Sicherheitsupdates gegen FragAttacks bereits letzte Woche gestartet. Für die weit verbreitete FRITZ!Box 7590 steht ein Update bereit, für weitere Produkte gibt es öffentliche Beta-Versionen. Weitere Updates für aktuelle Produkte folgen zeitnah.
AVM folgt der Empfehlung der Wi-Fi Alliance, die von den Herstellern angebotenen Updates für WLAN-Geräte wie Notebooks, WLAN-Lautsprecher und Smartphones durchzuführen.“

 

Sie haben Fragen?
Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Pressesprecherin
Jana Klesz
+49 7541 5007-260